Blogbeitrag

Freundschaftspost

TEILEN:

02-twitter

Wie aus Nähen eine Freundschaft entstand

Heute habe ich einen ganz ganz besonderen Post für euch. Ein Post der mir sehr am Herzen liegt. Ein Post der zeigt, dass aus dem Nähen auch echte Freundschaften entstehen können.

Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir unsere Pobeisser Probenähen lassen. Eine Hose wurde schöner als die andere.

😍

Ganz am Schluss und kurz vor Nähende ist Yvonne von kleiner Polli-Klecks noch dazu gestossen. Sie hat innerhalb eines Tages eine Pobeisser gezaubert, die mich echt vom Hocker riss. Sowas Schönes habe ich noch nie gesehen und dann dazu noch diese wunderschönen professionellen Bilder. Ich sage euch einfach nur WOOOW! Und das ohne zu übertreiben. 

Von da an, das heisst in diesem Falle vom ersten Tag an, war sie mein grosses Vorbild. Sie blieb im Stammteam und ich war so stolz darauf, dass sie weiterhin für mich nähen wollte. Korrekturen lesen gab sie irgendwann mal auf.

😂
🙈
* ss/ß (Anmerkung am Rande: Wir Schweizer kennen kein scharfes ß
😅
)

Im Frühling holte sie mich in IHR Stammteam. Bahh da protzte ich ja vor stolz.

☺️

So versuche ich ihre Mädchenschnitte auch jungstauglich zu nähen und sie versucht meine Jungsschnitte auch Mädchentauglich zu nähen. Wir haben beide zwei Kids im selben Alter. Sie hat die Mädchen und ich die Jungs.

Während dem Prenähen von Polli Klecks Tilt, kam Yvonne mit der Idee: Nähtausch. Sie benäht meine Jungs und ich ihre Mädchen. Ich war sofort begeistert von der Idee. Schliesslich kann ich ja nie Mädchen benähen. Zugleich hatte ich aber auch einen wahnsinns Respekt und dachte: eieiei, was habe ich mir da nur eingebrockt.

😱
🙈
😂
Jetzt sieht Yvonne wie ich nähe. Und ich nähe alles andere als perfekt. Jedes Stück von mir hat irgendwo einen Fehler.

Ohhh Gott und ausgerechnet SIE wird das nun sehen. Aber die Idee war zu cool um kneiffen zu können.

😎
✌🏼

Wenn ihr euch die Bilder anschaut, dann wisst ihr weshalb ich so ausser mir vor Freude bin.

Ich habe ihrer grossen Maus ein M…High Outfit genäht mit unserem Schnittmuster vom Fussballkönig. Ich glaube das kam ganz gut an.

Die kleine Prinzessin bekam ein Tilt von mir. Da versuchte ich was süsses zu nähen. Beides absolut nicht perfekt. Aber ich habe mich getraut und es mit allen Ecken und Kanten nach Deutschland gesendet. Die Reaktion auf die Pakete war unglaublich rührend. Ich hätte nie gedacht, dass es Familie Polli Klecks sooo sehr gefallen würde. Danke euch vielmals dafür.

😘

Dann kamen unsere Pakete an von Yvonne. Und was da drinnen war, hat mich Luftsprünge machen lassen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr wir uns über die Pakete gefreut haben. Yvonne übertrifft mit ihrer Nähkunst einfach ALLES!! Ich kann gar nicht in Worte fassen, was diese Kleidungstücke für uns bedeuten. Sie sind definitiv die aller aller aller Schönsten, die meine Jungs tragen dürfen. 

😍
❤️
Unser Grosser sagte sogar: Mami weshalb ist dir sowas Tolles nie in den Sinn gekommen.

Das ist aber noch nicht alles. Yvonne hat mit ihrer süssen Familie den mega langen Weg auf sich genommen um uns in der Schweiz zu besuchen.

Als sie mich fragte, ob sie kommen dürfen, ging es mir ähnlich wie beim „Nähtausch“. Erst habe ich mich richtig fest gefreut

😍
. Ausgerechnet mich will sie besuchen kommen. Welch eine Ehre.
😍
❤️
 Dann kam aber: Was wenn sie uns nicht mögen
❓
😱
 Was wenn wir ihren Erwartungen von der Schweiz nicht gerecht werden können? Was wenn sie mein liebevolles Chaos nicht liebevoll sondern nur chaotisch finden? Ohhh Mann o mann… Und mein schweizerisches Hochdeutsch ist zum schämen. 
😩
😂
😂
😂

Der Tag der Anreise rückte immer näher und ich wurde immer nervöser. 

🙈

Aber als sie da waren, waren meine Bedenken völlig unbegründet. Sie sind die Liebe in Familie. So unkompliziert, liebevoll und natürlich. Ich glaube ihnen ist egal wie wir sprechen, wie wir wohnen, was die Schweiz zu bieten hat. Sie wollten uns einfach kennenlernen. Und ich bin sooo dankbar, dass sie das wollten. Von der ersten Sekunde an als sie auf unserem Parkplatz standen, hatten wir alle vier gleich lieb. Wir genossen die Zeit, die sie bei uns verbracht haben sehr.

Toll ist auch, dass sich unsere Männer von Anhieb so gut verstanden haben. Da ist der Funke echt übergesprungen. 

😜
 Herr Polli Klecks ist ein soo lustiger Mann, der hat uns den einen oder anderen Lacher eingebracht. 
😂

Das ist aber noch nicht alles. Yvonne hat mit ihrer süssen Familie den mega langen Weg auf sich genommen um uns in der Schweiz zu besuchen.

Als sie mich fragte, ob sie kommen dürfen, ging es mir ähnlich wie beim „Nähtausch“. Erst habe ich mich richtig fest gefreut

😍
. Ausgerechnet mich will sie besuchen kommen. Welch eine Ehre.
😍
❤️
 Dann kam aber: Was wenn sie uns nicht mögen
❓
😱
 Was wenn wir ihren Erwartungen von der Schweiz nicht gerecht werden können? Was wenn sie mein liebevolles Chaos nicht liebevoll sondern nur chaotisch finden? Ohhh Mann o mann… Und mein schweizerisches Hochdeutsch ist zum schämen. 
😩
😂
😂
😂

Der Tag der Anreise rückte immer näher und ich wurde immer nervöser. 

🙈

Aber als sie da waren, waren meine Bedenken völlig unbegründet. Sie sind die Liebe in Familie. So unkompliziert, liebevoll und natürlich. Ich glaube ihnen ist egal wie wir sprechen, wie wir wohnen, was die Schweiz zu bieten hat. Sie wollten uns einfach kennenlernen. Und ich bin sooo dankbar, dass sie das wollten. Von der ersten Sekunde an als sie auf unserem Parkplatz standen, hatten wir alle vier gleich lieb. Wir genossen die Zeit, die sie bei uns verbracht haben sehr.

Toll ist auch, dass sich unsere Männer von Anhieb so gut verstanden haben. Da ist der Funke echt übergesprungen. 

😜
 Herr Polli Klecks ist ein soo lustiger Mann, der hat uns den einen oder anderen Lacher eingebracht. 
😂

Und unser Kleiner Mann hat seine erste kleine, grosse Liebe gefunden. Ich glaube das war für ihn Liebe auf den ersten Blick.

❤️
 Auch wenn er mit seinen Küssversuchen eher gescheitert ist, spricht er noch immer von seinem Mädchen. 
😍
 Hat er die kleine Prinzessin angehimmelt. Hihihi, Geschmack hat er schon mal einen guten. 
❤️

Der Tag der Abreise war echt erdrückend. Ich versuche meine Emotionen immer etwas in Schach zu halten und eigentlich gelingt mir das meistens ganz gut. Aber als sie weg waren und ich noch einen super schönen Brief mit Geschenken neben meiner Nähmaschine vorfand, kullerten mir Tränen über die Wangen. Tränen der Rührung und traurig, dass nun wieder viele viele Kilometer zwischen uns liegen werden. 

😭

Es wird aber nicht das letzte Mal sein wo wir uns sehen werden.

❤️
 Das nächste Mal werden wir sie besuchen und darauf freue ich mich schon riesig. 
😍

Und wie gut es Whats App Call gibt. Yvonne, du darfst mich zu jeder Zeit anrufen. Ich werde bestimmt auch ohne zu zögern abnehmen. 

😂
😘

Ach Yvonne, die Zeit mit euch war einfach mega mega schön. Noch nie haben wir eine so tolle Familie kennengelernt wie euch. Wir hatten wahrhaft mit euch einen wunderschönen Urlaub zu Hause verbracht. Ihr habt uns unsere Ferien versüsst.

Wir haben euch lieb. 

😘
😘
😘
😘

So und nun liebe Leser/innen schaut euch die Bilder unserer Freundschaft an. 

❤️

A

Einige Tilt-Beispiele

genäht von Knuddelmonster

Newsletter abonnieren

Melde dich an bei unserem Newsletter um von tollen exklusiven Angeboten zu profitieren! Sei somit immer auf dem Laufenden und verpasse keine neuen Freebooks und Schnittmuster von Knuddelmonster!

Erfolgreich angemeldet! Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This