Unserem Ältesten haben wir mal versprochen, dass wenn er endlich grösser ist als 1 Meter, wir das feiern werden. Nun war das beim letzten Arzttermin der Fall und das „Meterfest“ steht an. Da er sich schon immer eine Pinata gewünscht hat und wir das bisher noch nie verwirklicht haben, machten wir uns nun an die Arbeit.

Was ist eine Piñata?
Die Piñatas [piˈɲata] sind bunt gestaltete Figuren, heutzutage aus Pappmaché, früher aus mit Krepp-Papier umwickelten Tontöpfen, die bei Kindergeburtstagsfeiern mit Süssigkeiten, traditionell jedoch mit Früchten, Mandarinen, Zuckerrohren, Guaven, Tejocotes, Jicamas und Erdnüssen) gefüllt sind. Sie sind in Lateinamerika, vor allem in Mexiko, zur Weihnachtszeit und in Spanien zu Ostern verbreitet. Ursprünglich stammen sie aus China und wurden angeblich von Marco Polo in den Westen gebracht… (weiterlesen auf Wikipedia)

Hier beschreiben wir, was es alles für Material dazu braucht:

  • 2015-04-11 um 09-38-45
    Schere
  • Schreibstifte
  • Klebeband
  • Fisch-Kleister
  • Ballon
  • Karton
  • WC-Rollen
  • Zeitungspapier
  • Weisses Kopierpapier
  • Vorstellungsvermögen oder eine gute Inspirationsquelle

Zuerst muss der Ballon in der gewünschte Grösse aufgeblasen werden. Danach werden der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Der Dinoschwanz wird mit Zeitungspapier geformt. Am besten so, dass er noch auf den Boden ragen kann und als drittes „Bein“ für Stabilität sorgt. Für die zwei Beine halten WC-Rollen aus Karton her. Arme wurden mit Papier geformt und mit genügend Klebeband leicht verstärkt.

Den Kopf und die Zähne haben wir auf einem Karton vorgezeichnet und ausgeschnitten. Alles wird mit Klebeband gut befestigt. Da unser Sohn sich einen Spinosaurus wünschte, musste natürlich noch das Segel auf den Rücken (ebenfalls mit Karton). Und schon steht eigentlich die Rohform des Dinosaurus.

Nun kommt das Fisch-Kleister zum Zug. Wir machen Pappmaché wie folgt:

  1. Wir reissen (weisses) Papier in kleine Stückchen und weichen es in Wasser ein
  2. Das Ganze legen wir dann in einem Kochtopf ca. 10 Minuten lang mit über 100° C auf die Herdplatte
  3. Dadurch löst sich das Papier auf und die Fasern werden frei
  4. Nicht aufgesaugtes Wasser ablassen
  5. Nun kommt alles in einen Mixer (geht auch mit einem Handmixer)
  6. Weiter geben wir nun Kleisterpulver dazu.
  7. So ergibt sich eine Masse, die wir noch ein wenig geschmeidig kneten und fertig ist eigentlich die Pappmaché

Tipp: Einige Papiermaché-Künstler geben dann noch einen Löffel Weissleim oder Marmormehl dazu. Die Pappmaché-Masse kann längere Zeit im Kühlschrank oder Gefrierfach aufbewahrt werden. Hierzu aber ein Luftdichtes Gefäss verwenden! … (Mehr zum Thema Papiermaché findet ihr übrigens hier)

Anschliessend schneiden wir Papierstreifen. Diese tauchen wir in der Pappmaché-Masse ein und kleben sie überall am Dino an bis dieser komplett weiss ist mit einer Schicht. Diese muss dann getrocknet werden. Das kann durchaus bis zu 24h oder mehr dauern!

Je nach gewünschter Dichtigkeit sollten noch weitere 2-3 Schichten überklebt werden. So kann dann die gewünschte Stabilität erreicht werden.

Wenn das Kunstwerk dann komplett ausgetrocknet ist, kann es bemalt werden. Auch hier sind dann wieder der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir haben uns für Acrylfarben entschieden.

Alternative: Bei den klassischen Pinatas werden meistens farbige Papierstücke schichtweise angeklebt. Dies ergibt beispielsweise bei einem Vogel ein schönes Federkleid. Wir haben uns hier beim Spinosaurier bewusst dagegen entschieden.


Nun muss noch ein Zugang zum Innern des Dinos geschaffen werden. Nach Diskussionen mit dem Junior haben wir uns dafür entschieden, ein Loch in die Brust zu schneiden. Die ausgewählten Süssigkeiten konnten so dann in den Bauch des Spinosaurus gestopft werden.

 

Da wir sehr Tier- und natürlich auch Dinolieb sind, werden wir das traditionelle Pinata „zerschlagen“ nicht bis ans bittere Ende führen. Wenn der am Baum hängende Dinosaurier angestubst wird und sich nach vorne beugt, werden die Süssigkeiten aus ihm herausfallen.

Ob der Spinosaurus es trotz aller Vorsicht überleben wird, wird sich noch zeigen! Drückt uns die Daumen!

Und viel Spass beim Umsetzen eurer eigenen Pinata-Ideen! Die Kleinen werden es lieben… 🙂

Wir akzeptieren Bestellungen aus der ganzen Welt und verwenden Cookies. Hier finden Sie die aktualisierte Datenschutzbelehrung. Ausblenden

Newsletter abonnieren

Melde dich an bei unserem Newsletter um von tollen exklusiven Angeboten zu profitieren! Sei somit immer auf dem Laufenden und verpasse keine neuen Freebooks und Schnittmuster von Knuddelmonster!

Erfolgreich angemeldet! Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This